Geschichte

Seit der Gründung im Jahre 1921 produziert Eisenbau Krämer GmbH längsnahtgeschweißte Stahlrohre.

In den Jahren nach dem Krieg entstehen bis 1963 vier moderne Fertigungshallen in unserem Hauptwerk in Kreuztal-Kredenbach für die Produktion dickwandiger Stahlrohre im Kalt- und Warmbiegeverfahren.

Mit Beginn der siebziger Jahre steigt auf dem Weltmarkt - ausgelöst durch die Erschließung neuer Energiequellen unter Wasser - der Bedarf an dickwandigen Großrohren rapide.
Mit einem zusätzlichem Produktionsstandort in Recklinghausen, gelingt es unserem Unternehmen mit modernsten Produktionsanlagen diesen neuen Anforderungen gerecht zu werden.

Als erstes Unternehmen in Deutschland erhält unser Unternehmen die Zertifizierung für längsnahtgeschweißte Stahlrohre nach ISO 9001.

Heutzutage fertigen wir auf ca. 180.000 m² Firmengelände mit ca. 400 Mitarbeitern rund 100.000 Tonnen Stahlrohre im Jahr, denn Qualität trägt unseren Namen.